Pfarrgemeinderatswahl 2018

17./18. März 2018

 

Wahlkundmachung

Am Sonntag, dem 18. März 2018 wird in unserer Pfarre der Pfarrgemeinderat gewählt. In unserer Pfarre sind 10 (zehn) PfarrgemeinderätInnen zu wählen. Der Pfarrgemeinderat ist jener Kreis von Personen, der für die kommenden 4 Jahre mit dem Pfarrmoderator Verantwortung übernimmt für die Entwicklung und Gestaltung der pfarrlichen Aktivitäten – insbesondere im Hinblick auf eine gute Koordination der beiden Teilgemeinden St. Erhard und Georgenberg und die Zusammenarbeit im Entwicklungsraum "Weinberg Christi".

Es kommt das Filialwahlmodell zur Anwendung, d.h. aus den beiden Teilgemeinden St. Erhard bzw. Georgenberg sind je 5 (fünf) PfarrgemeinderätInnen zu wählen.

Weiters sind für jede Teilgemeinde die Mitglieder der Gemeindeausschüsse zu wählen. In den Gemeindeausschuss der Teilgemeinde St. Erhard sind 7 (sieben) Personen zu wählen, in den Gemeindeausschuss der Teilgemeinde Georgenberg 4 (vier) Personen. Der Gemeindeausschuss ist jener Kreis von Personen, der für die kommenden
4 Jahre mit dem Pfarrmoderator Verantwortung übernimmt für die Entwicklung und Gestaltung der Aktivitäten der jeweiligen Teilgemeinde (St. Erhard bzw. Georgenberg).

Wahlberechtigt sind alle KatholikInnen, die
• am Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet oder davor das Sakrament der Firmung empfangen haben,
• am Wahltag einen Wohnsitz im Pfarrgebiet haben bzw. regelmäßig am Leben der Pfarrgemeinde teilnehmen. Diese Feststellung ist von der Wahlkommission zu treffen.
Auch Kinder vor Erreichung der Wahlberechtigung haben eine Stimme. Das Stimmrecht wird von den erziehungsberechtigten Eltern ausgeübt. Erziehungsberechtigte Eltern vereinbaren, wer das Stimmrecht für die Kinder ausübt.

Wählbar sind wahlberechtigte KatholikInnen,
• die am Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet haben,
• sich zu Glaube und Ordnung der Kirche bekennen,
• ihrer Verpflichtung zur Zahlung des Kirchenbeitrags nachkommen und
• bereit sind, Aufgaben und Pflichten im PGR zu erfüllen.

Der Wahlvorstand lädt alle Wahlberechtigten der Pfarre ein, wählbare Personen als KandidatInnen für die Pfarrgemeinderatswahl vorzuschlagen. Die Wahlvorschläge müssen bis spätestens Mittwoch, 31.Jänner 2018, beim Wahlvorstand (p.A. Pfarramt, 1230 Wien, Endresstraße 117, pfarrkanzlei@pfarremauer.at) einlangen.

Am Wahltag bzw. am Vorabend können Sie vor und nach den Gottesdiensten in den Teilgemeinden Ihre Stimme abgeben. Wer am Wahltag verhindert ist, kann sein Wahlrecht auch am Mittwoch, dem 14. März 2018, von 17.30 bis 18.30 und von 19.30 bis 20.30 im Pfarrzentrum St. Erhard, Endresstraße 117, 1230 Wien, ausüben oder Unterlagen für eine Briefwahl beim Wahlvorstand anfordern sowie in der Kalenderwoche 11 (13. – 16.3.2018) in der Pfarrkanzlei St. Erhard, Endresstraße 117, 1230 Wien zu den Kanzleizeiten abholen (Di – Fr. 9-12 Uhr sowie Do 16-19 Uhr).

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den aufliegenden Medien bzw. der Homepage www.pfarremauer.at oder rufen Sie unter 01/888 13 18 in der Pfarrkanzlei an.

Für den Wahlvorstand:

Dr. Rudolf Apflauer

 

Informationstermine

PDF der Präsentation vom 3.12.2017

 

16.1.2018 / 19.30 Uhr  2. Information zu PGR Neu etc. in St. Erhard (KandidatInnen für PGR und Gemeindeausschüsse)

31.1.2018 /20 Uhr  2. Information zu PGR Neu etc. am Georgenberg (KandidatInnen für PGR und Gemeindeausschüsse)

17./18.3.2018  PGR-Wahl und Wahl der Gemeindeausschüsse

 

Die neue Pfarrgemeinderatsordnung finden Sie hier.