Aktivitäten

Daheim-Tage

Bild zu Daheim-Tage

Nachdem uns im Moment der direkte Kontakt in der Pfarrgemeinde fehlt und die Plaudereien vor und nach der Messe, beim Pfarrkaffee, in den diversen Gruppenveranstaltungen,… nicht stattfinden können – gibt’s die Rubrik Daheim-Tage.

Stille, Fragen, Verbundenheit, Gebet.

Heute Morgen: Ich stehe früh auf, es drängt mich ‚etwas‘ zu tun, um zu helfen, doch wie? Ich weiß es nicht.

Die 7 Uhr Messe mit Papst Franziskus, öffnet mir Herz und Seele himmel- und weltweit.

Durch einige Telefonate und WhatsApp kann ich schon ‚etwas tun‘.

Auf dem Weg zum Einkauf beklemmt mich eine ungewohnte Stille. Keine Kinderstimmen, kein froher ‚Guten Morgen‘ Gruß. So gehe ich in die St. Erhard Kapelle, auch ich bleibe still.

Ich denke an die Erstkommunionkinder, an ihre Familien, wie fröhlich und begeistert wir alle waren und jetzt?

STILLE ja, doch erfüllte Stille. Es braucht keine Worte, Gott ist da, in und unter uns, in unserer Pfarrgemeinde.

Beim Einkauf dann, welch freudiger Wiedersehensgruß mit den Verkäuferinnen; die Achtsamkeit unter den Personen, die Begegnung auf der Straße, auch nur durch einen Blick, der ‚alles sagt‘.

Eine große Dankbarkeit erfüllt mich, alle sind wir verbunden.

Chiarina



Möchten auch Sie Ihren Tag daheim schildern um zu zeigen „Ich bin da“ und Ihre Erlebnisse mit uns teilen. Dann schicken Sie uns einfach 5 oder mehr Sätze Ihres Tages an pfarrkanzlei@pfarremauer.at. Wir freuen uns auf Ihre Nachrichten!

erstellt am 2020-03-23 um 11:37:11 von Pfarrkanzlei