Gesellschaft

Kinderarbeit

Bild zu Kinderarbeit

Die missbräuchliche Kinderarbeit ist weltweit nach wie vor ein wichtiges Thema.

Der neueste Bericht des U.S. Department of Labor’s Bureau of International Labor Affairs zu Produkten aus Kinderarbeit und Zwangsarbeit (September 2018)

listet klar und deutlich auf:

152 Mio Kinder werden in (missbräuchlicher) Kinderarbeit verwendet (ILO-Kind = unter 18Jährige)

Zwischen 2000 und 2017 ist diese Zahl um 94 Millionen zurückgegangen…. Das ist zwar ein Erfolg, aber eigentlich sollten die schlimmsten Formen bis 2016 völlig verschwunden sein. Das konnte nicht erreicht werden. Nach wie vor entstehen sehr viele Produkte in Kinderarbeit. Wenn es in diesem Tempo weitergeht, wird es noch rund 40 Jahre dauern, bis alle Formen von (missbräuchlicher) Kinderarbeit verschwunden sind …

Von den 152 Mio waren

• 73 Mio in gefährlichen Tätigkeiten
• Mehr als 70 Prozent in der Landwirtschaft tätig
• 48 Prozent jünger als 12
• 58 Prozent Jungen

(Quelle: International Labor Organization und Walk Free Foundation, 2017 - - Zahlen beziehen sich also auf 2016)

In folgenden Produkten steckt am häufigsten Kinderarbeit bzw. für sie kommt sie in besonders vielen Ländern vor:

Gold (21 Länder)
Ziegel (19 Länder)
Zuckerrohr (17 Länder)
Kaffee,
Tabak,
Baumwolle

In 148 Produkten aus 76 Ländern steckte Kinderarbeit und/oder Zwangsarbeit.
In 135 Produkten aus 74 Ländern steckte Kinderarbeit.

Es gibt auch noch einen hoch interessanten 2. Bericht zu den schlimmsten Formen der Kinderarbeit
ebenfalls aus dem September 2018, er bezieht sich auf 2017 und auf 135 Länder:

Neben den vorgenannten Zahlen (152 Mio missbräuchliche Kinderarbeit, 73 Mio in gefährlichen Tätigkeiten) wird auch noch die Zahl 218 Mio arbeitende Kinder genannt.

Kinderarbeit ist auch in manchen Tätigkeitsbereichen im Ansteigen, z.B. Mikro-Drogenschmuggel (Gangs in Kolumbien, El Salvador, Guatemala, Honduras, etc. …)

U.a. wird auf die Bedeutung der offiziellen Registrierung von Geburten hingewiesen – Kinder, die offiziell gar nicht existieren, sind in besonderer Gefahr von Missbrauch (UNICEF schätzt, dass 230 Mio Kinder unter 5 Jahren nicht registriert wurden).

Produkte des alltäglichen Gebrauches, in denen Kinderarbeit stecken kann: Kaffee, Zucker, Handy, Sushi, Makeup, Spielzeug, Schuhe bzw. Leder, Schokolade, Gold, Kleider, Fisch, Schokolade, Nüsse …

erstellt am 2018-11-20 um 05:41:49 von Kurt Schmidl